Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Benutzeravatar
Mavie88
Beiträge: 54
Registriert: 27. Januar 2016, 10:42
Status: Offline

Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon Mavie88 » 5. August 2016, 07:42

Guten Morgen zusammen,

ich habe im Forum nichts gefunden und hoffe ihr habt vielleicht die ein oder andere Erfahrung die ihr teilen möchtet.
Mein Freund hat es ab und an gern mal Pommes oder sowas zu essen. Bisher hat er das immer im Backofen gemacht aber das Ergebnis war nie wirklich gut. Jetzt ist er auf die Idee gekommen sich eine Fritteuse zu kaufen. Ich will aber nicht das die ganze Wohnung nach Fett riecht, also schaut er jetzt nach einer ohne Fett. Gibt wohl sehr gute die auch super Bewertungen haben.

So nun zu meiner Frage. Hat jemand vielleicht so eine Zuhause und hat damit lchf konform gearbeitet? Ab und zu mache ich mir gerne Chips aus Sellerie oder mal "Pommes". Dachte mir wenn er schon eine kauft könnte ich mir das Backofen putzen sparen :lol:

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Benutzeravatar
Charina
Beiträge: 2370
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon Charina » 5. August 2016, 11:34

Ich weiß nur, dass wir das Thema mal angeschnitten hatten. Aber leider funktioniert übers Handy die Suchfunktion nicht. Hier sind auf jedenfall 1-2 im Forum (gewesen!?) die von diesen Heißluftfriteusen begeistert sind.

Ich habe eine gut verstaut oben aufm Schlafzimmerschrank, mal von meiner Oma bekommen, hab sie nie ausprobiert. War jetzt zwischenzeitlich schonmal neugierig sie zu testen, aber keine Lust das sauschwere Ding runter zu holen =)) daher kann ich nichts dazu sagen.

gesendet mit Tapatalk

Gauio
Beiträge: 9
Registriert: 12. Dezember 2016, 14:25
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon Gauio » 21. Dezember 2016, 12:59

Also ich hab die dritte aus der Testliste: De'Longhi FH 1396/1 MultiFry Extra Chef Plus. Also der größte Vorteil ist halt, dass du viel weniger Öl verwenden musst. Was aber halt auch Fakt ist, dass frittieren eigentlich zumeist nur bei Lebensmitteln mit Kohlenhydraten Sinn macht, bzw. der Teig halt auch Kohlenhydrate hat. Also für "normale Leute" würde ich sagen, dass eine Heißluftfritteuse besser ist als eine normale. Einem Low-Carbler würde ich ganz von sowas abraten. Es versaut auch deinen Geschmack.

HalloIBims
Beiträge: 1
Registriert: 25. April 2017, 08:50
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon HalloIBims » 25. April 2017, 08:56

Es kommt immer drauf an, wie viel man auch ausgeben möchte. Grundsätzlich ist eine Heißluftfritteuse nichts anderes als ein kleinerer Backofen. Die Heißluftfritteuse verbraucht daher weniger Strom, arbeitet schneller und bietet auch ein besserer Ergebnis. Ich habe mir daher vor knapp zwei Monaten die beste Heißluftfritteuse auf Amazon bestellt. Hilfreich war dabei vor allem der Test auf dieser Seite: Link wegen unerwünschter Werbung von der Moderation entfernt.
Dort findest du echte Tests und keine Fakes wie auf diversen anderen Seiten. Ich hoffe ich konnte dir eine wenig weiterhelfen.

Lg :ymhug:

steffi32
Beiträge: 10
Registriert: 5. April 2017, 10:33
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon steffi32 » 18. Mai 2017, 13:54

das ist ja geil, davon habe ich ja noch nie gehört, eine Heißluftfritteuse ohne Fett, das eröffnet einem ja ganz neue Möglichkeiten beim "nicht fettig" kochen ;) allerdings habe ich vor Jahren bei einem Kaffeeautomaten von De'Longhi eher schlechte Erfahrungen gemacht, ich werd mich mal belesen was sonst noch für Geräte empfohlen werden. Danke, das ihr mich auf die Idee gebracht habt :ymhug:

Benutzeravatar
Fettischist
Beiträge: 59
Registriert: 6. Juni 2017, 21:38
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon Fettischist » 19. Juni 2017, 23:03

Dumme Frage:

Wäre ne normale Fritteuse mit Öl hier nicht mehr oder weniger egal?
Oder ist das dann schon zuviel des Guten?

Benutzeravatar
Diopta
Beiträge: 21
Registriert: 23. Juli 2014, 13:26
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon Diopta » 9. Juli 2017, 22:51

Fettischist hat geschrieben:Dumme Frage:

Wäre ne normale Fritteuse mit Öl hier nicht mehr oder weniger egal?
Oder ist das dann schon zuviel des Guten?

Das frage ich mich auch. :-?

Ich hatte noch nie eine Friteuse. Aber früher oder später werde ich mir wohl eine zulegen, um für meine Tochter selbst Pommes machen zu können.

steffi32
Beiträge: 10
Registriert: 5. April 2017, 10:33
Status: Offline

Re: Erfahrungen mit Fritteuse ohne Fett

Beitragvon steffi32 » 17. Juli 2017, 16:07

mach doch die Pommes einfach im Backofen ;) das funktioniert problemlos und schmeckt auch sehr gut!

Lg


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste