Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Zurück zu „Getränke“


Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 689
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon Maestra » 4. Juni 2017, 12:43

Bild

Der Holunder fängt an zu blühen. ;;)

Da ich Holunderblütensirup liebe, mache ich mir immer eine kleine Ladung mit Erythrit fertig (Xylit vertrage ich wegen meiner Fruktoseintoleranz nicht) und friere das ein.

Man braucht dazu:

5-10 Dolden Holunderblüten
500 g Erythrit
500 ml Wasser
Zitronensaft von 2 frischen BIO Zitronen


Die Blütendolden mit 500 ml Liter Wasser ansetzen und 24 Stunden ziehen lassen.

Danach durch ein feines Sieb oder Tuch abgießen. 500 g Xucker und den Zitronensaft zugeben und zusammen aufkochen lassen, bis der Xucker sich aufgelöst hat.

Abkühlen lassen und den "Sirup" dann in Eiswürfelbeutel gießen. Einfrieren.

1-2 Holundersirup-Eiswürfel in ein Glas geben, mit Mineralwasser aufgießen, ein Schirmchen rein und genießen. ;;)


Habt ihr zufällig noch andere Rezepte?

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 118
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon Amaketon » 4. Juni 2017, 18:41

Danke für Dein Rezept Maestra, gute Idee mit der Einwürfelbeutelabfüllung!!

Benutzeravatar
Kap
Moderator
Beiträge: 4390
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon Kap » 5. Juni 2017, 20:32

Öhm, stimmt das echt, 500 g erythrit auf 500 ml Wasser? Kann mir das fast nicht vorstellen - Tippfehler vlt.?
-53 kg www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Duftrausch
Beiträge: 1629
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon Duftrausch » 5. Juni 2017, 21:25

Ich mag es auch frisch, einfach Holunderblüten in eine Karaffe Wasser, im Kühlschrank 24 Std stehen lassen. Sehr lecker, auch ohne Süß (das mache ich auch mit Pfefferminze, Zitrone, Pfirsich, Rosenblüten usw)
-20

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 689
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon Maestra » 6. Juni 2017, 16:39

Kap hat geschrieben:Öhm, stimmt das echt, 500 g erythrit auf 500 ml Wasser? Kann mir das fast nicht vorstellen - Tippfehler vlt.?


Nein, kein Tippfehler. Es soll ja "SIrup" werden ... da nimmt man tatsächlich so viel. Man gießt dann ja 1-2 Eiswürfel (sind übrigens extremst klebrig, Achtung) von diesem "Sirup" mit Mineralwasser auf. Die Menge reicht so locker für 100 voll aufgefüllte Gläser ... wir kommen damit den gesamten Sommer über aus.

Letztendlich ist das natürlich Geschmackssache. Man kann auch weniger Xucker nehmen. Man friert es ja eh ein. :D

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2186
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: Westmünsterland
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon FrauYu » 9. Juni 2017, 16:35

Ich habe noch einen Tipp für euch, wenn ihr das Erythrit nicht benutzen wollt.

Schaut doch mal nach "Holunderbeerenmuttersaft". Das ist reiner Holunderbeerensaft.
Von Aln*avit gibt es da z. B. einen, der mit 6,9 g KH auf 100 ml.
Da der Saft aber verdünnt wird, relativiert sich das ja wieder.

Vielleicht eine Alternative? ;;)
127 kg → 89 kg → 75 kg

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

mari44
Beiträge: 10
Registriert: 9. Juni 2017, 17:50
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon mari44 » 9. Juni 2017, 17:53

Also wenn man den normalen Holundersaftgeschmack mag, dann kann das etwas sein- allerdings ist der Muttersaft meiner Meinung nach sehr bitter und ich würde den weder mit Wasser noch pur trinken, deshalb nehme ich ihn nur zum Kochen.
Und der Geschmack hat ja gar nichts mit Holunderblüten zu tun.

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1171
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Wohnort: Bambuswald
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon KungFuPanda » 14. Juni 2017, 07:57

Maestra hat geschrieben:
Die Blütendolden mit 500 ml Liter Wasser ansetzen und 24 Stunden ziehen lassen.



einfach mit kaltem Wasser? Oder schüttest Du da kochendes oder heißes Wasser drüber? (auch damit sich keine Keime bilden oder Pantoffeltierchen -??)

sehr nettes Rezept, danke! :)

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 689
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon Maestra » 15. Juni 2017, 09:56

Stimmt, das habe ich etwas unzureichend erklärt.
Ich koche das alles einmal auf und lass es dann 24h stehen, bis ich es durch ein Tuch abgieße und in Eiswürfelbeutel fülle.
:-*

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1171
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Wohnort: Bambuswald
Status: Offline

Re: Holunderblüten"sirup" (bzw. Saft)

Beitragvon KungFuPanda » 15. Juni 2017, 09:59

Vielen Dank!

Liebe Grüße! :x


Zurück zu „Getränke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast