Bluthochdruck entwickelt sich in der Regel schleichend – viele merken daher sehr lange gar nichts davon.

Der Normbereich endet übrigens bei einem Wert von 139/89 mHg – darüber spricht man von eben von einem Bluthochdruck.

Was passiert bei Bluthochdruck?

In diesem Fall ist schlicht der Druck in den Gefäßen erhöht. Ein dauerhaft erhöhter Druck auf Dauer das Herz und andere lebenswichtige Organe. Darüber hinaus wird die Gefäßalterung frühzeitig gefördert und entwickelt sich gleichzeitig schneller! Die Folge davon kann Arteriosklerose sein – was Bluthochdruck wiederum zu einer der Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Krankheiten (speziell Schlaganfall und Herzinfarkt) macht.

Aber auch Augen- und Nierenerkrankungen können sich aus einem ständig erhöhten Blutdruck ergeben.

 

LCHF und Bluthochdruck

DAS ist nun ein Thema, bei dem ich aus persönlichen Gründen mitreden kann. Ja, ich WAR Betroffene!

Mein persönlicher Bluthochdruck wurde an einem lauschigen Frühlingstag mit einem unfassbaren Wert von 219/135 mmHg festgestellt!

Bitte lassen Sie sich diesen Wert noch einmal auf der Zunge UND im Gehirn zergehen: 219/135!

Ich wurde natürlich sofort mit Medikamente und Bescheinigung über Arbeitsunfähigkeit versehen. Damals war ich mit jenseits der 125 kg stark übergewichtig.

Mit LCHF und der damit verbundenen Abnahme senkte sich mein Blutdruck recht zügig. Auch weil ich parallel zur Ernährungsumstellung so viel Energie entwickelte, dass ich mir nicht anders zu helfen wusste, als mich viel zu bewegen. Ich begann regelmäßig zu spazieren, wechselte über das schneller Walken rasch zum Joggen.

Eines Tages – ich hatte mich nach dem Joggen ausgeruht und gerade wieder aus dem Sessel erhoben – brach ich vor Schwindel fast zusammen. Oh, was habe ich mich erschreckt! Die Blutdruckmessung ergab einen Wert von 90/70 mmHg. Es mag sein, dass viele damit spielend leben können – mein Bluthochdruck-Körper war vollständig überfordert! Ohnmachtsanfälle der heftigen Art waren die Folge.

Mit Unterstützung meines Arztes konnte ich die Medikamente gegen den Bluthochdruck ausschleichen und bin seitdem ein Mensch mit völlig normalem Blutdruck – Medikamente habe ich nie wieder dagegen nehmen müssen.

Uneinigkeit zwischen Arzt und Patientin

Mein Arzt bestand darauf, dass mein Normaldruck nur mit meinem regelmäßigen Joggen zu tun hätte – ich bin überzeugt davon, dass es mit dem niedrigeren Gewicht zu tun hat (ich habe mit LCHF über 45 kg abgenommen).

Nun… ich jogge so gut wie gar nicht mehr… mein Blutdruck ist immer noch völlig normal – ohne Medikamente. ;)

 

 

Kathrin nachher

Kathrin: Mein mutiger Arzt empfahl mir LCHF

Als ich Kathrins Geschichte Mein mutiger Arzt empfahl mit LCHF zum ersten Mal las, musste ich weinen. Durch welche Torturen manche Menschen gehen, um dann doch nicht dauerhaft abzunehmen, könnte sicherlich generell ganze Bücherregale füllen, aber was sie schon als „dickes Kind“ durchleben musste (da reden wir ja nicht von Freiwilligkeit in irgendeiner Form!), ist…