Thunfischcreme

Diese Thunfischcreme begleitet mich schon seit über 30 Jahren. Damals lebte ich in Helsingborg (Schweden) und es gab da ein kleines Café in der Stadt, in der es die gab. Das war so ein kleiner Luxus, den mein junges Ich sich gerne gönnte, wenn am Monatsende noch genügend Geld übrig war, was nicht immer der Fall war.

Als ich zurück nach Deutschland gezogen war, habe ich sehr lange an der Rezeptur getüftelt. Es hat kleine Ewigkeiten und zig Versuche gebraucht bis ich zufrieden war. Und jetzt spendier ich euch mein Rezept hier auf LCHF.de.

Diverse Ideen zur Darreichungsform

Im Original war die Thunfischcreme übrigens ein Belag auf einem schnöden Weizenbaguette – mit ordentlich Tomate und Gurke drauf. Finde den Fehler! Ja, genau – das klassische Baguette fällt bei uns LCHFlern aus. Was tun?

Kein Problem, pack dir diesen schönen, kalten Dip mit Thunfisch doch schlankerhand einfach beispielsweise auf:

Ich persönlich mag die Thunfischcreme übrigens so gerne, dass ich die nicht selten direkt aus der Schüssel löffele. 😉

Ansonsten könntest du dir ein paar Rohkoststicks schneiden und die Creme wie einen Dip verwenden.

Tipps

  • Nimm guten Thunfisch im eigenen Saft und verrühr dir das mit etwas wirklich gutem Olivenöl einfach selbst. Ich trau der Sache jedenfalls nicht.
  • Für etwas mehr „Biss“ kannst du statt normalem Pfeffer auch Cayennepfeffer nehmen!
Thunfischcreme in weißer Schüssel

Kalte Thunfischcreme

Die Zutaten sind für 10 stabile Portionen ausgelegt.

Zutaten

  • 1 Dose Thunfisch in Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Créme fraîche
  • 100 g Mayonnaise
  • 3 hartgekochte Eier
  • 200 g Porree (Lauch) – alternativ 1 mittelgroße Zwiebel
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Thunfisch in aller Ruhe abtropfen lassen. Anschließend in einer Schüssel mit dem Olivenöl, der Créme fraîche und der Mayonnaise verrühren.
  2. Die hartgekochten Eier schälen und mit einer Gabel zerdrücken – wie fein hängt davon ab, wie du es am liebsten magst. Die Masse unter die Thunfischcreme rühren.
  3. Lauch/Porree in feine Streifen schneiden und mti kaltem Wasser abbrausen. Gut abtropfen lassen und erst dann unterrühren, sonst kann die Thunfischcreme im Endergebnis „suppig“ werden.
  4. Mit Salz & Pfeffer gründlich abschmecken. Etwas mehr Mayonnaise eignet sich übrigens ansonsten zum Nachjustieren.
  5. Gerne noch eine Weile zum Durchziehen kaltstellen. Fehlt dir dazu die Contenance, kannst du sie aber auch direkt genießen. Kaltstellen ist nur ein Bonus, keine brennende Notwendigkeit!
Beitragsbild zur Übersichtsseite unserer LCHF Rezepte

Da LCHF anders ist als die herkömmliche Ernährung und ein wenig Veränderung und Umdenken erfordert, lassen wir zahlreiche Rezepte springen, damit dein LCHF so richtig gut schmeckt.

Guten Appetit!

Inspiriert dich!

Pinterest bitte Merken Feld
Pinterest

Der Zufallsgenerator empfiehlt:

Calcium Beitrag
Andreas Texte

Calcium